Press releases

Suche in Pressemitteilungen nach:
Datum Pressemitteilungen

12. Dezember 2019

Knorr-Bremse Budapest von führendem ungarischen Wirtschaftsmagazin Figyelö zum „Unternehmen des Jahres” gewählt

Die Jury eines der führenden ungarischen Wirtschaftsmagazine, „Figyelö“, hat Knorr-Bremse Rail Systems Budapest im Rahmen der jährlichen TOP200-Gala zum „Unternehmen des Jahres” gekürt. Aus Sicht der Juroren hat das Unternehmen hinsichtlich Investitionstätigkeit und Innovationkraft Hervorragendes geleistet.

10. Dezember 2019

Mehr Verkehrssicherheit: Kiepe Electric integriert Kollisionswarnsysteme in Hannoveraner Stadtbahnen

  • Kiepe Electric rüstet 50 Stadtbahnen der Hannoverschen Verkehrsbetriebe mit Kollisionswarnsystemen mit Komponenten von Bosch Engineering nach
  • Radar und Kamera-Sensoren „tasten“ den Raum vor den Stadtbahnen ab
  • Fahrerassistenzsystem warnt und greift bei drohender Gefahr in die Bremssteuerung ein

Kiepe Electric, ein Tochterunternehmen der Knorr-Bremse AG, Weltmarktführer für Bremssysteme und ein führender Anbieter weiterer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge, erhält den Auftrag der Hannoverschen Verkehrsbetriebe (ÜSTRA), 50 Stadtbahnen mit Kollisionswarnsystemen auszustatten. Im Anschluss an den erfolgreichen Probebetrieb eines bereits ausgestatteten Fahrzeugs werden nun weitere Fahrzeuge der TW3000-Flotte bis 2020 nachgerüstet.

06. Dezember 2019

Unterwegs im Land der weiten Steppen: Knorr-Bremse mit Instandhaltung der Bremssysteme von Alstom Lok-Flotte in Kasachstan beauftragt

  • Knorr-Bremse Russland und Alstom Kasachstan haben eine umfassende Servicevereinbarung über 25 Jahre für bis zu 200 Doppellokomotiven für Güterzüge und 95 Personenzuglokomotiven in Kasachstan getroffen
  • Die Servicevereinbarung wurde anlässlich des offiziellen Besuchs des kasachischen Präsidenten Kassym-Schomart Tokajew in Berlin unterzeichnet
  • Mit Bremsausrüstungen und Service trägt Knorr-Bremse zur Stärkung der Verkehrsanbindung größerer Städte sowie internationaler Handelsrouten im neuntgrößten Land der Erde bei – und damit zur Schaffung eines schnelleren, sicheren und zuverlässigeren Güter- und Personenverkehrs

Knorr-Bremse, Weltmarktführer für Bremssysteme und ein führender Anbieter weiterer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge, hat mit Alstom eine umfassende Servicevereinbarung unterzeichnet. Bis 2051 wird der Knorr-Bremse Geschäftsbereich RailServices die Bremssysteme von bis zu 200 Doppellokomotiven für Güterzüge sowie 95 Personenzuglokomotiven instand halten, die von der staatlichen kasachischen Eisenbahngesellschaft KTZ betrieben werden. Die Zusammenarbeit ist ein Beitrag zur weiteren Stärkung des 2,7 Mio. km2 großen zentralasiatischen Landes als transkontinentale Drehscheibe für den Schienenverkehr.

27. November 2019

Knorr-Bremse AG nach neun Monaten weiter auf Kurs: Umsatz und Profitabilität steigen weiter

  • Konzern bestätigt Ausblick für das Geschäftsjahr 2019: Umsatz von 6.875 - 7.075 Mio. EUR und operative EBITDA-Marge von 18,5 % - 19,5 %
  • Weiteres Wachstum: Konzern-Umsatz steigt von Januar bis September 2019 um 6,4 % auf 5.313 Mio. EUR
  • Anstieg der Profitabilität: Operative EBITDA-Marge von 18,8 % gegenüber 17,9 % im Vorjahreszeitraum
  • Hohe Mittelzuflüsse: Operativer Cashflow legt um 71,1 % auf 554 Mio. EUR zu
  • Sale-and-Lease-Back Transaktion am Konzernsitz München angekündigt: Buchgewinn von 46 Mio. EUR im vierten Quartal – Liquiditätszufluss für 2019 und 2020/2021 erwartet

Die Knorr-Bremse AG, Weltmarktführer für Bremssysteme und führender Anbieter von weiteren Subsystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge, hat heute die Geschäftszahlen für die ersten neun Monate 2019 vorgelegt.

27. November 2019

Knorr-Bremse AG nach neun Monaten weiter auf Kurs: Umsatz und Profitabilität steigen weiter

  • Konzern bestätigt Ausblick für das Geschäftsjahr 2019: Umsatz von 6.875 - 7.075 Mio. EUR und operative EBITDA-Marge von 18,5 % - 19,5 %
  • Weiteres Wachstum: Konzern-Umsatz steigt von Januar bis September 2019 um 6,4 % auf 5.313 Mio. EUR
  • Anstieg der Profitabilität: Operative EBITDA-Marge von 18,8 % gegenüber 17,9 % im Vorjahreszeitraum
  • Hohe Mittelzuflüsse: Operativer Cashflow legt um 71,1 % auf 554 Mio. EUR zu
  • Sale-and-Lease-Back Transaktion am Konzernsitz München angekündigt: Buchgewinn von 46 Mio. EUR im vierten Quartal – Liquiditätszufluss für 2019 und 2020/2021 erwartet

Die Knorr-Bremse AG, Weltmarktführer für Bremssysteme und führender Anbieter von weiteren Subsystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge, hat heute die Geschäftszahlen für die ersten neun Monate 2019 vorgelegt.

18. November 2019

Modernisierung mit Kiepe Electric: Niederflurfahrzeuge des Nahverkehr Schwerin fahren mindestens 20 zusätzliche Jahre

  • Nach Modernisierung und Retrofit der elektrischen Ausrüstung werden 30 Straßenbahnfahrzeuge 20 weitere Jahre im Betrieb sein
  • Moderne Fahrgastraumklimageräte von Kiepe Electric erhöhen Fahrgastkomfort
  • Verlängerter Lebenszyklus durch Obsoleszenzlösungen sowie nachrüstbare Klimasysteme beispielhaft für zahlreiche ältere Straßenbahnflotten

Kiepe Electric, ein Tochterunternehmen der Knorr-Bremse AG, Weltmarktführer für Bremssysteme und führender Anbieter weiterer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge, wird 30 Niederflur-Straßenbahnfahrzeuge des Nahverkehrs Schwerin (NVS) modernisieren. Die über 15 Jahre alte Fahrzeugflotte erhält ein Retrofit der elektrischen Ausrüstung und eine Nachrüstung von Fahrzeug-Klimaanlagen.

30. September 2019

Knorr-Bremse bereinigt Portfolio und veräußert den Geschäftsbereich Powertech an Radial Capital Partners (RCP)

  • Verkauf sämtlicher Aktivitäten des Geschäfts mit Energieversorgungssystemen von Powertech
  • Konsequente Ausrichtung an Kernkompetenzen von Knorr-Bremse
  • Verbesserung der Ebit-Marge um 50 Basispunkte nach einmaliger Sonderbelastung in 2019 erwartet

Knorr-Bremse, Weltmarktführer für Bremssysteme und führender Anbeiter weiterer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge, hat heute einen Vertrag zur Veräußerung des Geschäftsbereichs Powertech an den Münchner Investor Radial Capital Partners (RCP) unterzeichnet. Das Closing der Transaktion wird unmittelbar im Anschluss an die Vertragsunterzeichnung stattfinden.

25. September 2019

Autonomes Fahren im Schienenverkehr: Knorr-Bremse Tochter New York Air Brake testet erfolgreich die Selbstfahrfähigkeiten eines Güterzugs

  • Erfolgreicher Test mithilfe von LEADER® AutoPilot™, einer digitalen zugseitigen Plattform der Knorr-Bremse Tochter New York Air Brake (NYAB)
  • System steuert automatisch Traktion, dynamische Bremse, indirekt wirkende Bremse sowie Druckluftbremse und reduziert dabei den Kraftstoffverbrauch und die Zuglängskräfte
  • Test zeigt Potenziale für energieeffizientes Fahren auf

New York Air Brake LLC (NYAB), eine nordamerikanische Tochtergesellschaft der Knorr-Bremse Gruppe, Weltmarktführer für Bremssysteme und ein führender Anbieter von weiteren sicherheitskritischen Subsystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge, hat Ende August mit ihrem On-Board-Energiemanagementsystem LEADER® AutoPilot™ in Colorado, USA, die Selbstfahrfähigkeiten eines Güterzugs getestet. Dem System gelang es, einen Schwerlastzug in unterschiedlichen Terrains automatisch anzufahren, zu beschleunigen, abzubremsen sowie anzuhalten und so zur Effizienzsteigerung und Kraftstoffeinsparung beizutragen.

16. September 2019

Knorr-Bremse Rail Systems Italia liefert Bremssysteme für 50 doppelstöckige Regionalzüge von Hitachi Rail

Knorr-Bremse Rail Systems Italia hat mit Hitachi Rail SpA einen Vertrag über die Lieferung von Brems- und Toilettensystemen für 50 doppelstöckige Regionalzüge für Ferrovie Nord Milano abgeschlossen. Mit den neuen Zügen untermauert Knorr-Bremse die bereits starke Position seiner Bremssysteme bei italienischen Regionalzügen. Der jüngste Auftrag ergänzt die Vereinbarung über bis zu 300 Doppeldeckerzüge, die Hitachi derzeit für Trenitalia innerhalb eines Rahmenvertrags herstellt, und für die Knorr-Bremse Bremsausrüstungen sowie Toilettensysteme liefert.

12. September 2019

Knorr-Bremse setzt profitables Wachstum im ersten Halbjahr 2019 fort und bestätigt Jahresprognose

  • Starkes Wachstum: Umsatz wächst im ersten Halbjahr 2019 um 8,4 % auf 3.602 Mio. EUR – bester Halbjahresumsatz der Unternehmensgeschichte
    - Division RVS mit positiver Entwicklung, vor allem im Nachmarkt-Geschäft
    - Division RVS mit positiver Entwicklung, vor allem im Nachmarkt-Geschäft
  • Erfreuliche Ergebnisentwicklung: Operative EBITDA-Marge (bereinigt um Restrukturierungskosten) von 18,0 % auf 19,0 % gesteigert
  • Ergebnis je Aktie: Steigerung um 21,1 % auf 2,13 EUR
  • Jahresprognose für 2019 bestätigt

Die Knorr-Bremse AG, Weltmarktführer für Bremssysteme und führender Anbieter von weiteren Systemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge, hat heute die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2019 vorgelegt.

Share